Das Söhrer Forsthaus

Das Söhrer Forsthaus, herrlich gelegen am Südrand der Stadt Hildesheim, am Fuße des Tosmar Berges, umgeben von Wald und Feldern mit idyllischen Wanderwegen, ist nicht nur von der Lage her etwas ganz Besonderes !

Seit etwa 1800 war das Forsthaus eine Försterei, deren Förster nebenbei eine kleine Gastwirtschaft für Fuhrleute und Wanderer betrieb. Im Jahre 1933 wurde die Försterei verkauft und nur noch als Gasthaus geführt.

1998 wurde das Anwesen dann von Hans - Rudolf Lütje erworben.

Nach umfangreichen Sanierungs- und Neubauten entstand das neue Forsthaus.

Größter Wert wurde bei der Ausführung auf historische Vorbilder gelegt.

Alle Neubauten wurden aus massivem Eichenfachwerk erstellt.

Nach drei Jahren Bauphase war das Werk vollbracht.

Am 1. Januar 2004 konnte das neue Forsthaus seine Pforten öffnen. Es entstand ein Haus der ganz besonderen Art. Liebevolle Details, geschmackvolles Ambiente und eine ausgezeichnete Küche lassen hier jeden Aufenthalt zu einem ganz besonderen Erlebnis werden. Überzeugen Sie sich doch selbst, wir freuen uns auf Ihren Besuch.